316. Tipp: Stevia Süßstoff wird in Deutschland verboten – Korruption der Zucker und Süßmittel Industrie?

Stevia, das Erzeugnis der Pflanze Stevia rebaudiana (Süßkraut), ist ein natürlicher Süßstoff. Es besteht hauptsächlich aus dem Diterpenglykosid Steviosid. Es hat die 300-fache Süßkraft von Zucker und ist für Diabetiker geeignet. Steviosid ist für die Süßwirkung der Steviablätter der wichtigste Inhaltsstoff. Steviaerzeugnisse sind in der EU nicht als Lebensmittel oder Lebensmittelzusatzstoff zugelassen, und es ist untersagt, sie als solche in Verkehr zu bringen.1984 erbrachte eine von Monsanto (Erzeuger des synthetischen Süßstoffes Aspartam) in Auftrag gegebene wissenschaftliche Untersuchung erhebliche Zweifel an der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Stevia.[10] Aufgrund dieser und weiterer Studien in den USA wurden Steviaprodukte und ihre Einfuhr in die USA 1991 von der Food and Drug Administration verboten. Seit 1995 ist dieses Verbot teilweise aufgehoben, so dass Stevia-Produkte als diätetische Lebensmittelergänzungen verwendet werden dürfen, nicht aber allgemein als Lebensmittelzusätze. In Japan wird Stevia allerdings seit Jahrzehnten genutzt zum Süßen von Tee, Softdrinks, Zahnpasta, Kuchen und Bonbons. Ein Renner ist Pocari Sweat, ein mit Stevia gesüßter Sportlertrank. Stevia ist beliebter als künstliche Süßstoffe wie Aspartam, Saccharin und Cyclamat. 

Monsanto ist einer der gefährlichsten Mafia Betriebe dieser Welt und verbreitet lügen auf laufendem Band. Sie stellt die Stevia Süßstoffe als bedenklich da, weil sie selbst mit dem Süßungsmittel Aspartam, welcher UND GERADE welcher als sehr bedenklich und gesundheitsgefährdend gilt, profite rausschlagen.

Ihre eigenen Giftigen Produkte verharmlosen sie und gesunde alternativen zu Zucker stellen sie als Bedenklich dar. Informiert euch über Monsanto, diese Firma hat schon viele Straftaten begangen und wurde nie dafür verurteilt, weil sie ein Teil der korrupten Regierung ist, der globalisten und der neuen Weltordnung.

Seit gewarnt vor Monsanto

In der EU wurde Stevia als erste Pflanze der Novel-Food-Verordnung unterstellt, nachdem auch ein Zulassungsantrag aus Belgien scheiterte. Der Wissenschaftliche Lebensmittelausschuss der EU-Kommission, der über die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Stevia befinden sollte, kam zu der Schlussfolgerung, dass „die Pflanze, wie auch Auszüge daraus, auf Grundlage der wenigen augenblicklich verfügbaren Daten als Lebensmittel nicht zulassungsfähig sei und daher nicht als Lebensmittel in Verkehr gebracht werden dürfe.

1998 bis 2002 finanzierte die EU ein deutsch-spanisches Forschungsprojekt, mit dem der Anbau von Stevia Rebaudiana Bertoni in der EU optimiert werden sollte.

Eine Zulassung kann nur dadurch zustande kommen, dass ein erneuter Antrag als Novel-Food eingereicht und vom wissenschaftlichen Lebensmittelausschuss der EU positiv bewertet wird. An einem solchen Neuantrag arbeitet derzeit die European Stevia Association (EUSTAS).[17]

 

 

Quelle: thepatriots666

Posted via email from Gesundheit