Der 209. Tipp der Woche vom 03.10.2005: “Der A-Quotient”

Was will uns die Volksverdummungs-Kampagne “Du bist Deutschland. Du bist das Wunder von Deutschland.” sagen?

Der “Der A-Quotient” gibt die Antwort!


Mein Tipp: Lass Dich nicht verarschen!

Die Aktion “Du bist Deutschland” soll jetzt den notwendigen Aufschwung bringen. Die Kehrtwende zum Guten. Fragt sich nur, warum es ausgerechnet jetzt besser werden soll? Und für wen? Kommt vielleicht das Update von Hartz 4.0 auf Hartz Sex ? Nein: “Von Nichts kommt Nichts!”

Sehen Sie sich mal die von einer namhaften Werbeagentur mit leeren Worthülsen bespickte Webseite an: http://www.du-bist-deutschland.de

Und wen sehen Sie da? Einen der angeblich klügsten Köpfe den Deutschland je hatte: den Schweizer Staatsbürger Albert Einstein. Du bist Deutschland. Du bist Einstein.

Diese Website ist der beste Beweis dafür, dass Werbeagenturen wie Politiker die Deutschen für ziemlich dämlich halten.

Ein normaler Mensch, der das Manifest dieser Volksverdummungs-Kampagne liest, fasst sich an den Kopf. Hier ein Beispiel:

“Dein Wille ist wie Feuer unterm Hintern. Er lässt Deinen Lieblingsstürmer schneller laufen und Schumi (Wohnsitz: Schweiz!) schneller fahren. Egal wo du arbeitest. Egal, welche Position du hast. Du hältst den Laden zusammen. Du bist der Laden. Du bist Deutschland.”

Die Werbeagentur, von der diese Volksverdummungs-Kampagne stammt, weiß natürlich, dass die Politiker (ihre besten Auftraggeber und Kunden) immer noch etwas, wenn auch nicht viel, intelligenter sind, als die Leute, die sie wählen.

Im Umkehrschluss zitiere ich Charles Lewinsky aus seinem Buch
Der A-Quotient>

“Die Arschlöcher sind in der Mehrheit – und es wäre doch undemokratisch, wenn wir für diese Mehrheit nicht genau DIE Volkslieder … und DIE Wahlplakate produzieren würden, die ihrem A-Quotienten entsprechen.”

Natürlich auch die Volksverdummungs-Kampagne für A-Denker.


Sie wissen nicht, was der A-Quotient ist?

Dann erklärt vielleicht der Untertitel des Buches alles auf:

Der A-Quotient
Theorie und Praxis des Lebens mit Arschlöchern.

Halt

Bitte lesen Sie diesen Newsletter unbedingt zu Ende. Sie werden für Ihre evtl. Verärgerung garantiert entschädigt.

Kaufen Sie dieses Buch! Sie müssen es unbedingt lesen. Für 7 EUR nur bei http://www.zweitausendeins.de . Einfach in die Suche den Begriff “Arschlöcher” eingeben und die Buchbeschreibung lesen! Ein Riesenspaß, wenn alles nicht so Ernst wäre.

Charles Levinsky beginnt sein Buch mit einer Warnung:
“In diesem Buch wird des Öfteren ein Ausdruck verwendet, den Sie, verehrte Leser, natürlich niemals in den Mund nehmen würden. Sie benutzen ihn höchstens, wenn ein anderer Autofahrer Ihnen hinterhältig den Parkplatz wegschnappt, in den Sie gerade einbiegen wollten; wenn der Schiedsrichter einen Elfmeter pfeift, obwohl doch ein Blinder sehen konnte, dass das eine Schwalbe war; wenn …; und natürlich jedes Mal, wenn …......................... im Fernsehen auftritt. (Name bitte nach persönlicher Abneigung einsetzen).

Wie gesagt: Sie verwenden dieses Wort praktisch nie. Bitte verzeihen Sie mir, wenn ich es trotzdem tue. Glauben Sie mir, es geschieht einzig und allein im Interesse der Wissenschaft. Und damit natürlich in Ihrem Interesse.”

Sie, liebe Leserinnen und Leser, verzeihen Sie es mir bitte auch, aber ich schließe mich fast 100%ig den Ausführungen des Autors Charles Lewinsky an:

“Die These, die ich in diesem Buch aufstelle, wird Ihnen im Alltag bedeutend nützlicher sein als die Relativitätstheorie. (Wie oft gehen Sie schon in den Hobbykeller, um eine Atombombe zu basteln?)

Sie wird Ihnen helfen, die Welt besser zu verstehen.

Sie liefert die Lösung der Probleme von so unterschiedlicher Art wie “Warum verkauft sich die Bild-Zeitung so gut?” oder “Warum wurde George Bush Präsident der Vereinigten Staaten?” ...”

Zu letzterem Lewinsky ganz speziell: “Krieg ist nicht die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Er ist Politik mit den Mitteln des Arschlochs. Wo der A-Quotient zu hoch steigt, donnern früher oder später die Kanonen los.”

“Der Erfolg von Daniel Küblböck lässt sich damit (mit dem A-Quotienten) ebenso erklären wie der Misserfolg des Marxismus. Wenn ich es recht überlege: man kann so ziemlich alles damit erklären.”

Sehen Sie, und auf einmal verstehen wir auch die Erfolge von Gerhard Schröder, Joschka Fischer, Angela Merkel, Guido Westerwelle – und die vieler anderer Politiker, z.B. Oskar Lafontaine, Gregor Gysi, Michel Friedman.

    Du bist Schröder.
    Du bist Lafontaine.
    Du bist Joschka Fischer.
    Du bist Angela Merkel.
    Du bist Guido Westerwelle.
    Du bist Gregor Gysi.
    Du bist Michel Friedman.


Wirklich nicht. Aber Viele vielleicht doch?

Jetzt fällt es einem wie Schuppen von den Augen, warum sich Menschen freiwillig melden, “um ihre intimen Probleme vor ein paar Millionen erdnussknabbernder Spanner auszubreiten”. Und mit “lebenslanger Lächerlichkeit bezahlen”.

“Wo sich Politiker wie Filmstars benehmen, wird der Bürger zur Kasse gebeten. Volksvertreter sind, wie Bertrand Russell nachgewiesen hat, sogar immer ein bisschen intelligenter als ihre Wähler. ‘Dümmer als ihre Wähler können sie gar nicht sein, denn egal wie dumm ein Parlamentarier ist – die Tatsache, dass sie für ihn gestimmt haben, beweist, dass seine Wähler noch ein bisschen dümmer sind.”

Sind alle Wähler Deppen? Wahrscheinlich nicht. Aber wahrscheinlich viele. Aber vielleicht kennen sie nur dieses Buch nicht, das alles erklärt.

Der Autor Charles Lewinsky erklärt neben weiterer Beispiele glaubhaft, dass ihm die Muse der Erkenntnis die Amtwort auf alle seine Fragen ins Ohr flüsterte:

“Nur ein einziges Wort flüsterte die Muse, aber es war das Wort, das alles erklärt. “Arschlöcher” hieß das Wort.

Interessant ist das Kapitel “Vom IQ zum AQ - oder – Über das Denken ohne Benutzung des Kopfes”. Lewinsky hat dazu einen neuen “Lehrsatz” aufgestellt:

“In jeder Gruppe von Menschen liegt der Anteil der Arschlöcher immer über fünfzig Prozent. Oder anders formuliert: Die Arschlöcher haben immer die Mehrheit … Es setzt sich jener Anteil an Arschlöcher durch, den wir für die Menschheit als Ganzes eruiert haben: über fünfzig, aber unter hundert Prozent.” Ja immer! Der Autor führt jede Menge nachvollziehbarer Beispiele an.

“Ja, aber bei der momentanen Bundestagswahl in zwei Etappen hat doch niemand eine richtige Mehrheit erhalten” werden jetzt einige Leser sagen.

Sie werden sehen, es wird sich wieder eine Mehrheit finden! Menschen, die sich vor Wochen gegenseitig diffamierten und als Dilettanten bezeichneten (haben Sie bemerkt, dass keiner widersprach!), werden so tun als sei nichts gewesen. Schuld haben nur die Medien. Und überhaupt gebe es keine besseren Köpfe für eine neue Regierung als ausgerechnet die zur Verfügung stehenden.

Wir machen uns schon lange nichts mehr vor: Passieren wird nicht viel. Außer, dass die Steuern erhöht werden, damit man die Gehalts- und Diätenerhöhungen im öffentlichen Dienst, im Bund und in den überdimensionierten 16 Länderparlamenten finanzieren kann.

Haben Sie es gemerkt? Die ständig überdurchschnittlich steigenden Einkommen der Politiker nennen sie “Diäten”. Wie Sie sehen, ist der Lehrsatz von Lewinsky immer anwendbar. Vor allem in der Politik!


Im Stil der “Sixt”-Werbung, die von der gleichen Agentur stammt – geht es auf Du-bist-Deutschland.de weiter, z.B.

“... einmal haben wir schon gemeinsam eine Mauer niedergerissen.”

Wir? Ist das nicht eine Verhöhnung der Menschen, die sie wirklich niedergerissen haben?

Heute schmücken sich diejenigen damit, die anschließend die Leute als Stimmenvieh benutzt, ihre Unerfahrenheit und ihr kindliches Vertrauen missbraucht und unter Vortäuschung falscher Tatsachen über den Tisch gezogen haben.

Doch “Du-bist-Deutschland.de” geht noch weiter:

“Wie wäre es, wenn du dich mal wieder selbst anfeuerst? ... Frage dich nicht, was die andern für dich tun. Du bist die anderen. Du bist Deutschland. Behandle dein Land doch einfach wie einen guten Freund. Meckere nicht über ihn, sondern biete ihm deine Hilfe an …”

Ist das nicht ein rührender Werbetext?

Für die 10.000.000 Menschen ohne Arbeit. Oder für die 200.000 Unternehmer, die in den letzten Jahren in die Pleite getrieben wurden.

Hm, lieber Unternehmer, wie wäre es, wenn du dich mal wieder selbst anfeuerst?


Was heißt diese armselige Aufforderung in Wirklichkeit?

Unter Berücksichtigung aller Leitsätze aus dem Buch “Der A-Quotient” kann das nur heißen:

“Sei ein Arschloch. Lass dich noch mehr abzocken von deinem Staat! Und wenn Du noch etwas übrig hast, spende es freiwillig an eine demokratische Partei.”

Was eine demokratische Partei ist? Was, Sie kennen keine? Also wenn Sie mich fragen, die einzige Demokratie Europas wird noch in der Schweiz praktiziert: die Volksabstimmung. Da müssen die Sesselfurzer Farbe bekennen, alle Fakten auf den Tisch. In Deutschland herrscht jetzt wieder vier Jahre operativer Stillstand auf diesem Gebiet.

Den Spruch, sein Land wie einen guten Freund zu behandeln, plappert übrigens der Deutschen Lieblingsschwiegersohn Günther Jauch vor der Kamera nach. Wie viel Geld hat er wohl dafür kassiert, etwas zu sagen, was ein intelligenter Mensch wie er eigentlich selbst nicht glauben kann?

Nein, Günther Jauch ist nicht käuflich. Privat ist er bestimmt ganz anders. Das ist doch nur sein Beruf im deutschen Volksverdummungs-TV. Und da sich die Kinder ihr Wissen lieber in seinen Quizsendungen holen als in der Pisa-Schule, kaufen ihm die Leute auch derlei Werbesprüche ab.

Ja, über die GEZ, einer weltweit einzigartigen öffentlich-rechtlichen Abzock-Organisation, einst von deutschen Spitzenpolitikern erfunden. Die GEZ soll jetzt angeblich mit ihren Beitreibungsmethoden dem “Moskau-Inkasso” Konkurrenz machen. Ist es nicht paradox? Über die GEZ bezahlen die TV-Zuschauer für ihre eigene Verdummung.

Weil die Gelder für Leute wie Günther Jauch nicht mehr zu reichen scheinen, müssen Sie demnächst auch Geld für Ihren Computer an die GEZ bezahlen. Und wer weiß, für was noch? Irgendwann kommt noch die Kopierschutzabgabe für elektronische Klobrillen, egal, ob sie eine haben oder nicht.

Sie meinen, so etwas wie die GEZ muss es doch im Ausland auch geben? Nein.
Aber eine IHK oder eine Handwerkskammer wird es doch im Ausland geben? Nein. Auch eine Berufsgenossenschaft, ein Gewerbeaufsichtsamt und Kopien anderer deutscher Pseudobehörden, die man sich eigentlich gar nicht mehr leisten kann, suchen Sie zumindest in Spanien vergeblich.

Wissen Sie, was komisch ist? Als Herr Schröder hier in Palma in meinem Stammlokal, im “Celler Pagèt”, gegessen hat, haben sich weder seine Leibwächter noch er selbst über die nach deutschem Recht zu niedrige Raumhöhe beschwert. In Deutschland würde dieses Restaurant, das sich seit 50 Jahren im Familienbesitz befindet, gegen unzählige Bauvorschriften verstoßen.

Aber dafür ist das Gesundheitswesen nicht so toll, wie in Deutschland, oder?
Auch hier muss ich Sie enttäuschen. Ich zahle als 53jähriger weniger als 40 Euro/Monat für meine private spanische Krankenversicherung, die weltweit gilt. Und die ärztliche Versorgung? Auch hier gibt es keine Abstriche!

Ja, Deutschland ist schon lange nicht mehr die Nummer 1 in allem. Sie ahnen nicht, wie viele deutsche Ärzte und Zahnärzte es hier in Spanien gibt.


Fazit der Volksverdummungs-Kampagne

Lass dich bitte noch mehr abzocken von deinem Staat! Denn:

Es genügt nicht, dass dein Staat alles, was in den letzten 60 Jahren erwirtschaftet wurde, veruntreut hat.

Es genügt nicht, dass dein Staat die zweckbestimmten Rentenkassen geplündert und die eingezahlten Gelder veruntreut hat.

Es genügt nicht, dass dein Staat immer mehr Gesetze macht, um dich wegen Nichtigkeiten (für die sich in einem anderen EU-Land keine Sau interessiert) abzocken zu können.

Es genügt nicht, dass man aus rechtschaffenen Unternehmern mit fragwürdigen Methoden und unter Anwendung von noch immer geltenden Nazi-Gesetzen Kriminelle macht.

Es genügt nicht, dass die Vertreter deines Staates – die Politiker – immer mehr ausgeben als der Staat einnimmt. Jahr für Jahr.

Es genügt nicht, dass die Vertreter deines Staates – die Politiker – immer mehr Schulden machen. Schulden, die die nächsten Generationen, also deine Kinder und ihre Kindeskinder, nie mehr zurückzahlen können.

Es genügt nicht, dass die Vertreter deines Staates – die Politiker – DICH ALS UNTERNEHMER aussaugen. Bis du ebenso kaputt bist, wie dein Staat selbst. Aber keine Sorge, wenn du alles verloren hast, dann ernährt dich dein Vater Staat auf Hartz-Niveau, allerdings ohne Events.

Es genügt nicht, dass die Vertreter deines Staates – die Politiker – sich immer neue Schweinereien einfallen lassen, um an noch mehr Geld zu kommen.

Eine der größten dieser Schweinereien ist die systematische Ausbeutung von Inhabern kleiner Unternehmen und Handwerksbetriebe.

Die Vertreter deines Staates – die Politiker – holen sich das fehlende Geld einfach von den Banken.
Aber, weil die Vertreter deines Staates – die Politiker – von den Banken normalerweise nicht einen Cent bekommen würden – dieser Staat ist sogar noch kaputter als seine Gewerkschaften -, setzen sich die Politiker selbst in die Aufsichtsräte der Banken. Und genehmigen sich, was sie brauchen und wollen.

Die Vertreter deines Staates – die Politiker – haben das perfekte und vollkommene Perpetuum mobile erfunden. Die Bank, das automatische Selbstbedienungssystem für Politiker. Ein geschlossenes System: Politiker machen Schulden und gewähren sich dafür die Kredite.

In anderen Ländern würde man das als Mafiamethoden, als Korruption, als kriminelle Vereinigung anprangern.

Und wer bezahlt für diese Machenschaften?

    Sie!
    In erster Linie alle Leistungsträger!
    Alle Unternehmer! Und viele Arbeitnehmer und Rentner!



Wie Banken kleine und mittelständische Unternehmen ausnehmen und den Unternehmer in den Ruin treiben, lesen Sie hier:

http://www.BankkundenSchutz.de


“Du bist Deutschland.”
Wirklich?



Was schuldest du deinem Staat?
Und was schuldet dir dein Staat?

Dein Staat hat seine Verpflichtungen nicht erfüllt.

Seit Jahren rollt eine Insolvenzwelle über Deutschland.

Immer wieder berichtet die Presse:
Einer der Hauptverursacher der Insolvenzen ist der Staat:

Bund, Länder und Gemeinden zahlen ihre Rechnungen nicht, nur schleppend oder nur nach Verurteilung. Wird der Prozess lange genug verzögert, ist der Unternehmer pleite. Der Staat zahlt dann nicht mehr. Im Gegenteil. Dann startet die staatliche Unternehmer-Vernichtungs-Maschinerie. Dann wird geprüft, ob er nicht gegen ein Gesetz verstoßen hat. Meistens hat er verspätet Insolvenz angemeldet. Schließlich hat er ja darauf vertraut, dass wenigstens sein Staat irgendwann seine Forderungen bezahlt.

Fazit:
Statt dem Unternehmer die Rechnungen zu bezahlen, wird er noch zusätzlich abgezockt. Schließlich ist er ja jetzt straffällig geworden.
Du bist Deutschland? Armes Deutschland!



Ist es da nicht ein Hohn, dass man in der Volksverdummungs-Kampagne tönt:

“Du bist das Wunder von Deutschland.”

Ja, die Unternehmer sind wirklich das Wunder von Deutschland. Die Unternehmer und ihre unternehmerisch denkenden Mitarbeiter.
Ein Wunder, dass Du als Unternehmer noch da bist!
Ein Wunder, dass überhaupt noch gute Mitarbeiter da sind!

150.000 sind im letzten Jahr ausgewandert!

Jedes Jahr verlassen zwischen 100.000 und 150.000 Menschen Deutschland. Leider nicht die Dümmsten!
Wer bleibt? Was bleibt? Wie lange noch? Wer zahlt eigentlich irgendwann überhaupt noch Steuern? Oder wird Hartz 7 bereits steuerpflichtig?



Ein Intelligenztest für Politiker

Was ist mehr? 50 Prozent von Nichts? Oder 15 Prozent von Viel?
Ja, ich weiß, da müssen sie jetzt erst einen Ausschuß einberufen, denn das ist ja wieder ziemlich relativ, wie man gerne Einstein in den Mund legen würde. Wir haben ja keinen anderen Deutschen als den Schweizer.

Vergessen Sie bitte nie, wie man den Verfassungsrichter a.D. Prof. Dr. Paul Kirchhof demontiert hat, als er die totale Steuervereinfachung vorschlug! Für mich der einzige intelligente Mann aus der unüberschaubaren Schar der Politiker.

Dass bei einer Meinungsumfrage unter den Bürgern über 50 Prozent gegen eine Vereinfachung des Steuersystems waren, was bestätigt das?

Genau … Lewinsky sagt es richtig … Mehr als 50 Prozent …!


2 Fragen an Sie:

Was muss eigentlich noch geschehen, damit mehr Unternehmer aufwachen?

Was muss eigentlich noch passieren, damit noch mehr unternehmerisch denkende Angestellte auf die Idee kommen, ihr Glück im Ausland zu versuchen?


Was ist zu tun ?

Zum besseren Verständnis muss ich wieder eine kleine Lektion aus Charles Lewinskys “Der A-Quotient” zitieren:

“Mit dem Denken ist es so: der Mensch verfügt zu diesem Zweck über zwei unabhängige, voneinander völlig getrennte Systeme. Wenn das eine ausfällt, springt das andere ein. Und, glauben Sie mir, eines fällt immer aus. Mindestens eines.

Der Volksmund, der die meisten Dinge weiß, ohne die geringste Ahnung von ihnen zu haben, gibt uns hier den entscheidenden Hinweis. Wenn wir einen Menschen sehen, der sich in sämtlichen Fußangeln der Logik verfängt und trotzdem blindlings weiterstolpert, dann sagen wir zu ihm:

“BENUTZ DOCH ENDLICH DEINEN KOPF!”
Weil uns völlig klar ist, dass er bisher etwas ganz anderes benutzt hat. Nicht den Kopf, sondern den Arsch.

Ich weiß, rein anatomisch ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass man mit dem Hintern denken kann. Aber wenn Sie sich die Ergebnisse ansehen, zu denen die Menschheit immer wieder kommt, dann müssen Sie zugeben: es kann eigentlich gar kein anderer Körperteil sein.

Albert Einstein tippte ein kleines bisschen höher: In einem Brief an einen Freund schrieb er über die gescheiterte Hoffnung, aus nationalistischen Spießbürgern ehrliche Demokraten zu machen: “Wir empfanden beide nicht, wieviel mehr im Rückenmark sitzt als im Großhirn und wieviel fester es sitzt.”


Schritt 1

VERWECHSELN SIE NICHT (MEHR) DEN EIGENEN GARTENZAUN MIT DEM HORIZONT !

Um beim Sprachgebrauch der Werber zu bleiben:
Du bist wirklich nicht Deutschland.

Für das, was in Deutschland passiert, sind diejenigen verantwortlich, die die Rahmenbedingungen geschaffen haben. Denn alles, was passiert, sind die Auswirkungen einer bewusst und gewollt verfehlten Politik. Einer Politik, die völlig andere Interessen verfolgt als gemeinhin angenommen. Einer Politik, die nur darauf ausgerichtet ist,

  • 1. die Macht zu besitzen, und

  • 2. das Auskommen der kontrollierenden Politiker und ihrer Handlanger zu sichern.

Diejenigen, die die Macht haben, sind keine Politiker! Die Politiker sind nur deren Marionetten. Nur so ist es möglich, dass ein Lehrer Finanzminister und ein eigentlich Berufsloser Außenminister sein kann.

Es entsteht einfach der Eindruck: Man muss nicht viel können, um Minister zu sein. Die eigene Wohnung muss man schon tapezieren können, soll mal jemand über die Fähigkeiten der Ex-Bundesbauministerin gesagt haben. Vielleicht bekommt sie ja jetzt wieder dieses Amt. Mit ihrer langjährigen Erfahrung…


Fallen Sie auf die “Esst Scheiße – Millionen Fliegen können sich nicht irren!”- Dauerkampagnen nicht mehr herein!

Deutschland ist dort zu Ende, wo der “Gartenzaun” endet und der Horizont beginnt.

Es wird nicht besser. Jedenfalls mit dieser Politik nicht. Und mit dieser Qualität von Politikern erstrecht nicht!

Stellen Sie sich darauf ein. Ich wünsche Ihnen und mir, dass ich mich täusche. Aber alle Parameter zeigen nach unten!


Ihre einzige Chance

  • Sie müssen bereit sein, alles bisherige in Frage zu stellen! Alles!

  • Sie müssen auf “Nummer Sicher” gehen!

  • Sie brauchen ein völlig neues Konzept, wenn Sie überleben wollen!

  • Und dann machen Sie Nägel mit Köpfen. Mit den richtigen Leuten.




Schritt 2

WENN SIE ERFOLGREICHER WERDEN WOLLEN

WENN SIE BESSER WERDEN WOLLEN

WENN SIE SICHERSTELLEN WOLLEN, DASS SIE EINES TAGES IHREN LEBENSABEND TATSÄCHLICH GENIESSEN KÖNNEN …

... DANN RICHTEN SIE IHRE BLICKE ÜBER DEN EIGENEN GARTENZAUN HINAUS!

Dort finden Sie die Lösung, wie Sie noch erfolgreicher, besser, glücklicher werden können.

Ihr Unternehmen muss so unabhängig werden wie das normalerweise nur Großunternehmen praktizieren.



Schritt 3

GRÜNDEN SIE EINE GESELLSCHAFT O H N E HAFTUNG !
ODER WANDELN SIE IHRE GMBH IN EINE GESELLSCHAFT OHNE HAFTUNG UM!


Was spricht denn dagegen? Nichts.
Ich praktiziere das seit über 10 Jahren. Alles, was ich Ihnen empfehle, habe ich selbst ausprobiert.


Nutzen Sie den Wettbewerb der Länder innerhalb der EU !

Wählen Sie die für Sie beste Rechtsform und damit das Gesellschaftsrecht eines anderen Staates! Und damit arbeiten Sie wesentlich sorgenfreier als mit einer deutschen Gesellschaft.

Englisches Recht ist gut.
Spanisches Recht ist noch einfacher und besser.


Der größte Vorteil: In etwa zwei Flugstunden sind Sie vor Ort und können alles mit ihren Beratern selbst in Deutsch besprechen. Ein Besuch, einmal im Jahr genügt. Der Flug kostet weniger als die Bahn auf der Strecke München-Frankfurt. Alles kann über Internet, Fax, Telefon, Email abgewickelt werden.
Den Steuerberater, mit dem ich seit über fünf Jahren zusammenarbeite, empfehle ich Ihnen gerne. Auch der spanische Notar spricht deutsch.
Die Formalitäten einer Firmengründung sind in 2-3 Tagen erledigt.
Sie nehmen die Kopie der Notarurkunde und Ihre Umsatzsteuernummer sofort mit nach Hause. Die Eintragung im Handelsregister dauert weitere drei Wochen, hindert Sie aber nicht, sofort mit Ihrer Firma zu beginnen.

Mit Ihrer Auslandsfirma in Deutschland haben Sie die zwei stärksten Verbündeten:

  • den Europäischen Gerichtshof und

  • den Bundesgerichtshof.


Mit einer spanischen S.L. schaffen Sie die Voraussetzungen, dass Ihnen Ihr Pleitestaat keine Insolvenzfallen mehr stellen kann, die Sie im Ernstfall zum Sozialfall machen könnten. Dabei geht die größte Gefahr von Ihrem Pleitestaat selbst aus. Denn Ihr Pleitestaat ist nicht mehr kreditwürdig. Er bezahlt nämlich Ihre Rechnungen nicht pünktlich. Und hat schon manchen Unternehmerkollegen mit dieser miesen Taktik in den Ruin getrieben.

Es sei denn, Sie hängen von Herzen so an den Vorschriften über “Verdeckte Gewinnausschüttung”, die dann für Ihre spanische Gesellschaft nicht mehr gelten?

Vielleicht vermissen Sie das Damoklesschwert der “Durchgriffshaftung”, damit man sich besser an Ihrem Privatvermögen und Ihrer Altersversorgung vergreifen kann? Diesen Nervenkitzel gibt es in Spanien leider nicht.

Oder vertreten Sie die typisch deutsche Ansicht, dass etwas nicht stimmen kann, wenn es in anderen EU-Ländern weniger überflüssige Gesetze gibt, als in Deutschland?

Sie meinen, ohne Behördengängelei und Paragrafenreiterei bekämen Sie Entzugserscheinungen? Ich kann verstehen, dass manche ihre IHK, HWK, Innung, usw. vermissen.

Ihnen macht es keinen Spaß, wenn der Steuerberater alles nach Beleglage verbuchen kann? Sie lieben die Diskussion mit Betriebsprüfern über die Absetzbarkeit irgendwelcher Belege, um dann nach 6 Jahren vor dem Bundesfinanzhof Recht zu bekommen? Oder auch nicht.


Tipp:

Wer das Risiko liebt, eines Tages wieder alles zu verlieren, was man aufgebaut hat, für den gibt es wirklich nichts besseres als eine deutsche GmbH.

95% der weltweiten Steuergesetze sind deutsche Steuergesetze. Der deutsche Gesetzgeber ist Weltmeister. Wenigstens auf einem Gebiet. Der Finanzminister ist der beste Partner, den sich Ihr Steuerberater nur wünschen kann. Denn mit einem immer undurchsichtiger werdenden Steuerrecht ist es Ihnen nie mehr möglich, Ihre Steuerangelegenheiten selbst zu regeln. Eine Beschäftigungsgarantie für Buchhalter, eine gesetzlich verankerte, automatische Auftragsbeschaffung für Steuerberater.

Für spanische Gesellschaften gelten die Gesetze Spaniens. Auch wenn Sie Ihre Firma in Deutschland nach spanischen Recht betreiben. Natürlich hat der deutsche Gesetzgeber das nicht kampflos hingenommen. Aber er hat den Kampf vor dem Europäischen Gerichtshof verloren. Und der Bundesgerichtshof hat zwangsweise seinen Segen dazugeben müssen.

Jetzt liegt es an Ihnen. Sie haben es selbst in der Hand.


Charles Lewinsky sagt:

“Arschdenker stellen selbst dort Regeln auf, wo gar keine gebraucht werden. Und sie halten sich auch noch daran, wenn sie schon längst jeden Sinn verloren haben …”
“Wo Gesetze verletzt werden, werden Arschlöcher aggressiv …”

“Wenn Arschlöcher an die Macht kommen, erlassen sie darum als Erstes neue Gesetze.”

“Der Schluss, der sich daraus ziehen lässt, wurde in unserem Jahrhundert der Emigranten millionenfach bestätigt:

Wo es anfängt Paragraphen zu regnen, empfiehlt sich die Flucht.

“Es sind immer die verdorbensten Staaten, die die meisten Gesetze haben”, wusste Tacitus schon vor zweitausend Jahren. Es hat sich nichts geändert. Arschlochizität ist zeitlos.”

“Arschlöcher irren sich nie … Und für Arschdenker ist überlegen nicht etwas, was man tut, sondern etwas, was man ist. Weil man ja immer Recht hat.”

Ich wette, das kommt Ihnen alles bekannt vor.
Deshalb das Wichtigste:



Sichern Sie sich ab. Und nutzen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten, so lange Sie dazu noch in der Lage sind. Denn…

“Jeder Erfolg, den du erzielst, schafft dir einen Feind”, sagte Oscar Wilde. “Wenn du beliebt sein willst, musst du mittelmäßig sein.”

Noch kürzer hat es Ambrose Bierce formuliert: “Erfolg ist die einzige Sünde, die einem die Mitmenschen nie vergeben.”

Auch das steht im Buch “Der A-Quotient”, dessen Lektüre ich unbedingt einem jeden Unternehmer empfehle.
Das Buch enthält Antworten auf viele Fragen, mit denen Sie sich möglicherweise seit längerer Zeit herumquälen und bisher keine befriedigende Antwort fanden.

Finden Sie sich einfach damit ab, dass Ihnen die Mehrheit Erfolg und Glück nicht gönnt. Sie wissen ja jetzt, wer diese Mehrheit ist und können damit besser umgehen.

Buchempfehlung:
Charles Lewinsky
Der A-Quotient
Theorie und Praxis des Lebens mit Arschlöchern
http://www.zweitausendeins.de
128 Seiten, nur 7 EUR

A-Quotient



Mit freundlichen Grüßen

Ihr Strategiedoktor
Horst D. Deckert
http://www.strategie.com


P.S.: Machen Sie zu wenig Umsatz? Bleibt unterm Strich noch genug übrig? Rufen Sie mich an: 0034-606551781 oder senden Sie mir eine Mail.