282. Tipp: Gillette gegen Wilkinson – Die Kunden-Profit orientierte Innovation

Wilkinson brachte als erster die 4-fach-Klinge heraus. Seitdem benutzte ich diese. Bis vor einigen Tagen. Dann habe ich die 5-fach-Klinge von Gillette entdeckt und gleich ausprobiert.

Die Sektkorken knallten bei Wilkinson, als man die Nummer 1 mit der 4-fach-Klinge übertaf. Und bei Gillette war man alles andere als glücklich. Doch man nahm die Herausforderung an. Was tat Gillette?

Vermutlich taten die Gillette-Entwickler das gleiche wie ich. Sie wechselten auf Wilkinson!

Ja, Sie lesen schon richtig. Warum testen Sie nicht die Produkte Ihrer Konkurrenz? Wie wollen Sie denn sonst herausfinden, welche Schwächen der Marktführer hat? Und dann setzten sie einen Innovations-Prozess in Gang, dessen Ergebnis Ihr “Ideal-Kunde” erwartet.

Ich will Sie jetzt nicht mit den Nachteilen der Wilkinson-Klinge langweilen, aber Gillette hat exakt die Schwachstellen beseitigt, die mich gestört haben. Man hat mich nie gefragt, ob ich Verbesserungsvorschläge hätte. Dabei wäre es so einfach gewesen, jeder neuen Packung eine Umfrage beizulegen. Die eigentliche Botschaft, die ich Ihnen vermitteln möchte, ist jedoch eine für jede Innovation wichtige:

Gillette kommt nicht etwa mit einem billigen Einführungspreis auf den Markt und verschenkt seine Gewinne! Im Gegenteil.

Wilkinson bietet einen Nassrasierer an mit einer Klinge. Zum Testen. Dann kann man eine 4er Packung nachkaufen, die ungefähr den gleichen Preis hat, wie das Testangebot.

Gillette bietet ein Testangebot mit 5 Klingen an. Ganze 59% teurer als das Test-Angebot von Wilkinson! Und ebenfalls 59% teurer als der Nachkauf von 4 weiteren Klingen für meinen alten Wilkinson-Nassrasierer. Doch der neue Gillette sieht wie ein Formel 1 aus gegenüber meinem Alten. Und auf den ersten Blick sah ich die Lösung des Problems, das mich jeden Tag störte. Also zahlte ich statt 8,75 Euro voller Hoffnung 13,90 Euro. Und die kleine Investition hat sich voll gelohnt.

Wer, wie ich, den direkten Vergleich durchführt – gestern mit dem Wilkinson, heute mit dem Gillette, der wechselt nie mehr! Außer es kommt wieder einmal eine intelligentere Innovation.


Was lernen wir aus dieser wahren Begebenheit?

  1. Wer immer der Zweit- oder Drittbeste bleiben will, braucht nichts tun.
  2. Wer heute der Beste ist, sich aber auf seinen Lorbeeren ausruht, muss damit rechnen, dass er bald zurückfällt.
  3. Wer einen höheren “Kunden-Profit” liefert als die Konkurrenz, bekommt die besten Kunden, verkauft zu höheren Preisen und erzielt deshalb höhere Erträge pro Kunde, pro Auftrag, Kauf oder Bestellung.


Innovation ist Macht! Und “Kunden-Profit” ist die härteste Währung der Welt!

Die Erfolgreichen entwickeln immer die am “Kunden-Profit” orientierte Innovation.

Dafür brauchen Sie einen Verbündeten, einen Experten, der das ABC der Innovationstechnologie beherrscht. Also kurz gesagt, einen Coach der Ihnen sagt wo es langgeht. Ich kenne nur zwei Menschen, die dazu in der Lage sind.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Strategiedoktor
Horst D. Deckert
http://www.strategie.com


P.S.: Machen Sie zu wenig Umsatz? Bleibt unterm Strich noch genug übrig? Rufen Sie mich an: 0034-606551781 oder senden Sie mir eine Mail.